Karl Staudinger: Videoresponse to Patricia McKenna

Patricia McKenna bei einer Tagung des irischen Forum on Europe

Video-Response of Karl Staudinger (read in english/Lesen Sie auf deutsch)

Im Jahr 1987 setzte Raymond Crotty anlässlich der Ratifizierung der Einheitlichen Europäischen Akte (EEA) vor dem Irischen Supreme Court (1986 No. 12036P) die zwingende Durchführung von Volksabstimmungen bei Änderungen der Gründungsverträge der Europäischen Union (damals Europäischen Gemeinschaft, etc.) durch.

Der Vertrag von Lissabon war daher einer Volksabstimmung zu unterziehen. Die Debatte ist im Internet gut nachzuvollziehen. Eine Fülle von Initiativen haben eigene Websites aufgesetzt, auch offizielle Stellen haben sehr intensiv über das Internet kommuniziert (siehe delicious-Linkliste unten!). Besonders stark wurden Videos eingesetzt.

Der negative Ausgang der Volksabstimmung stellt sowohl Irland als auch jene Staaten, die die Verträge ratifiziert haben (bisher haben 23 Mitgliedsstaaten ratifiziert). Am Montag, den 21.7.2008 hat Nicolas Sarkozy Irland besucht. Ich habe an diesem Tag an Patricia McKenna als Vertreterin der irischen EU-Skeptiker eine Videobotschaft gepostet.